Ausfahrt nach Dortmund auf die Jagd und Hund

Ein Bus voller reiselustiger Waidmänner und Waidfrauen traf sich für eine gemeinsame Ausfahrt auf die Jagdmesse nach Dortmund.

Erstellt am 07.02.2019

Die Idee einer Ausfahrt nach Dortmund auf die Messe "Jagd und Hund" war geboren und KJM Elke Marko organisierte begeistert das Wochenende mit Busfahrt und Übernachtungsmöglichkeiten. Dank Peter Wurster, der sich sofort nach Kenntnis der Idee einer Ausfahrt nach Dortmund bereit erklärte, die Jägerinnen und Jäger zu fahren, war hier bereits der Bus mit Fahrer gechartert. Auch die Buchung der Hotels stellte kein Problem dar.

Bereits im Juni konnte Elke auf die Anmeldungsmöglichkeiten aufmerksam machen und nach einem schleppenden Anmeldeverlauf ging dann zum Ende hin doch alles sehr schnell und alles war ausgebucht. Die Fahrt konnte stattfinden. So trafen sich die Reiselustigen dann am 01.02.2019 auf dem Parkplatz vor dem Landratsamt um auf lange Fahrt nach Dortmund zu gehen. Peter Wurster hatte bereits in seinem Bus einige Jägerinnen und Jäger von Nagold bis Calw mitgenommen. Als alle dann alle ihr Gepäck versorgt und eingestiegen waren, begrüßte Elke alle und bedankte sich nochmals bei Peter für seine schnelle Bereitschaft uns alle heil nach Dortmund und wieder zurück zu bringen. Es folgte eine kurze Programmbekanntgabe durch Elke, dann konnte die Fahrt losgehen. Gegen 19:30 Uhr konnten wir dann unsere Zimmer in den Hotels "Schmidt" und "Auf der Kamp" beziehen. Anschließend haben wir uns dann noch alle zum Abendessen getroffen und Roland Mürb und einige seiner Bläser haben zum gemütlichen Teil mit ihren Hörnern eingeladen.

Am Samstag ging es dann nach einem gemeinsamen Frühstück weiter nach Dortmund. Vor der Messehalle wurden wir dann bereits von einigen Demonstranten begrüßt. Dies trübte die Freude jedoch nicht. Elke ging mit ihrem roten Schirm als Ortungspunkt voraus. Erst in der Halle ging dann jeder seines Weges um die verschiedenen Stände zu besuchen. Gegen 17:30 Uhr traten wir dann wieder die Heimreise an. Nun gab es nochmals einen regen Austausch über die gesehenen Dinge auf der Messe. 

Als Fazit kam ganz klar von allen - dies muss wiederholt werden. 

Eine neue Idee steht bereits im Raum - die "Hohe Jagd" in Salzburg. Wir sind schon sehr gespannt und warten auf die Möglichkeit uns anmelden zu können.

Letztendlich nochmals ein herzliches Dankeschön an Elke, die die organisatorischen Dinge perfekt in die Wege geleitet hat und bei Peter, der die lange Fahrt auf sich genommen hat um uns sicher nach Dortmund und zurück zu bringen. Er hat sicher den stressigsten Part gehabt.

Erstellt am 07.02.2019
Zurück zur Übersicht